Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2017



Kia Stinger 2017


Hyundai Kona 2017


Mazda CX-5 2017


Audi Q5 2017


Fiat 500L 2017


Ford Edge 2017
Kia Stonic 2017


SEAT Leon Cupra 2017


Jaguar F-Pace 2017


DS 5, 2017


SEAT Ibiza 2017


Dacia Lodgy 2017


Peugeot 5008 2017


Ford Fiesta 2017


G350d 2017


Hyundai i30 2017


VW Arteon 2017


Jeep Cherokee 2017


VWN Amarok 2017


VW Beetle Cabrio 2017


AUDI SQ7 2017


SEAT Ateca 2017


Lexus RX 450h 2017


Range Rover Evoque 2017



 


 

 

 

 

 

© 1998 - 2017 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Hyundai Kona 1.0 T-GDI 6-Gang „Select“

Hyundai kann SUV. Davon künden 1,4 Millionen Verkäufe seit 2001. Im Test überzeugte der neue kompakte SUV Kona durch Fahrstabilität dank präziser Lenkung und soliden, konsequent abgestimmten Fahrwerks auf kurvigen Bergstrecken rund um Barcelona ebenso wie auf längeren Schnellstraßen. Der kecke Dreizylinder-Benziner passt bestens in die Zeit. Innovative Komfort- und Sicherheitsassistenten und ein progressives Design sind weitere Trümpfe des Deutsch-Koreaners. Die Preise starten ab 17.500 Euro für die 120-PS-Version „Pure“. Für Allrad-Fans gibt es den 177-PS-Vierzylinder.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Der Dreizylinder-Turbobenziner, kombiniert mit Sechsgangschaltung und Frontantrieb, ordnet Sprintwerte eher der Sparsamkeit und der Ökologie unter.

|||||

 

Die kompakten Proportionen mit dominanter Breite, progressiver Front und akzentuiertem Heck führen zu einem kraftvollen Auftritt des neuen SUV.

||||{

Karosserie

Innenraum

Fast die gesamte Karosserie besitzt rundum eine robuste Kunststoffbeplankung. In der Front bezieht sie die Scheinwerfer mit ein, im Heck die Leuchten.

||||{

 

Farbige Accessoires frischen das Interieur auf. Für Lüftungsdüsenränder und Nähte der Sicherheitsgurte gibt es die Farben Limone, Orange und Rot.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Der relativ große Radstand und die großzügige Fahrzeugbreite führen zu den absolut praxis-tauglichen Innenraum- und Kofferraummaßen des Fünfsitzers.

|||||

 

Der flotte Dreizylinder vermittelt Fahrspaß. Die Lenkung gibt klare Meldung von der Straßenoberfläche. Das straffe Fahrwerk fördert des Fahrers Laune.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

Der Kona mit Berührungsbildschirm bietet Smartphone-Einbindung mit kabelloser Stromversorgung sowie Bluetooth für Musikstreaming und Telefonieren.

||||{

 

Autonomes Notbremsen mit Fußgängererkennung, Spurhalten, hintere Querverkehrswarnung sowie Berganfahr- und Bergabfahrhilfe punkten hier.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Erstmals tritt ein Hyundai mit einem Head-up-Display an. Es zeigt auf einer transparenten Fläche im direkten Blickfeld des Fahrers wichtige Fahrzustände an.

|||||

 

Der 3-Zylinder-Turbobenziner hält mit 6-facher 200-bar-Direkteinspritzung den Verbrauch und die Emissionen niedrig. Effizienzklasse B belegt dies.

|||||

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 45 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Dreizylinder-Turbobenziner, Start-Stopp-Funktion

  • Hubraum 998 ccm

  • Leistung 88 kW/120 PS bei 6.000 U/min

  • Drehmoment 172 Nm bei 1.500 bis 4.000 U/min

  • Frontantrieb

  • Sechsgangschaltung

  • Gepäckraum 400 bis 1.500 l

  • Leergewicht 1.233 kg, Zuladung 542 kg

  • Länge 4,17 m, Breite 2,07 m mit Außenspiegeln, Höhe 1,57 m

  • Reifen 205/60R16

  • Beschleunigung von null auf 100 km/h in 12,0 s

  • Höchsttempo 181 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 5,2 l auf 100 km

  • CO2-Emission 117 g/km

  • Emissionsklasse Euro6

  • Effizienzklasse B
     

  • Preis 18.350 Euro

 

Fotos: Hyundai

(21. Dezember 2017)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.