Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2017



G350d 2017


Hyundai i30 2017


VW Arteon 2017


Jeep Cherokee 2017


VWN Amarok 2017


VW Beetle Cabrio 2017


AUDI SQ7 2017


SEAT Ateca 2017


Lexus RX 450h 2017


Range Rover Evoque 2017


2016



VW Caddy 2016


Toyota Prius 2016


Audi A4 allroad 2016


SEAT Ibiza 2016


BMW X6 2016


Audi Q7 e-tron 2016


Hyundai Grand Santa Fe 2016


 


 

 

 

 

 


© 1998 - 2017 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Hyundai i30 1.4 T-GDI Trend 7DCTg

Mit fünf Türen, mehr Platz, attraktivem Design, sparsamen Dreizylindern, einem hohen Sicherheitsniveau und zahlreichen Komfort- und Sicherheitsassistenten geht der neue Hyundai i30 in der jetzt dritten Generation an den Start. Freunde eines Smartphones können es kabellos im i30 laden. Die City-Notbremsfunktion bremst bis zu 75 km/h den i30 bei drohender Kollision bis zum Stillstand ab. Der Autonome Notbremsassistent wirkt bis 180 km/h und erkennt bis 64 km/h Fußgänger. Einstiegspreis für den i30 ab 17.450 Euro.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Der neue 1,4-Liter-Turbo-Benzindirekteinspritzer ist der stärkste i30-Motor. Mit Schalt-getriebe sprintet er schneller auf 100 km/h als mit dem 7DCT.

|||||

 

Die schlanke Silhouette, die lange Motorhaube, die schwungvolle Schulterlinie und die zurückgesetzte vordere Dachsäule prägen den dynamischen Auftritt.

||||{

Karosserie

Innenraum

Zeitgemäß wurde das Karosseriegewicht gesenkt, exakt um 28 Kilogramm. Gleichzeitig stieg dank moderner Stahlsor-ten die Steifigkeit.

||||{

 

Das Interieur folgt jetzt einer horizontalen Orientierungsstruktur. Die waagerechten Linien fördern den optischen Eindruck von Breite.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Die lange Dachlinie des Fünftürers bietet den Passagieren genügend Kopf-, Fuß- und Schulterfreiheit und ein ausreichendes Kofferraumvolumen.

|||||

 

Das Nürburgring-erprobte Fahrwerk wurde bezüglich agilen Fahrverhaltens, verbesserten Federungskomforts und Fahrpräzision konfiguriert.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

Die Ausstattungslinie Trend beinhaltet eine vermeintliche Kleinigkeit, die jedoch im Winter gern genutzt wird. Gemeint ist das beheizbare Lenkrad.

||||{

 

Eine konkrete Zahl belegt die Crash-optimierte Struktur des i30, denn es wurden Sicher-heitselemente von 112 Meter Gesamtlänge eingebaut.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Der Scavenging-Effekt kann Einlass- und Auslassventil gleichzeitig öffnen. Er verringert das Turboloch und erhöht die Effektivität des Motors.

||||{

 

Ob mit Schaltung oder Automatik, der Dreizylinder begnügt sich im EU-Messzyklus mit 5,5 Liter. Das ist Effizienzklasse B. Der Diesel erreicht Klasse A.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 43 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Dreizylinder-Reihenmotor

  • Benzindirekteinspritzung

  • Turboaufladung

  • Hubraum 1.353 ccm

  • Leistung 103 kW/140 PS bei 6.000 U/min

  • Drehmoment 242 Nm ab 1.500 U/min

  • Frontantrieb

  • Siebengang-Direktschaltgetriebe DSG

  • Gepäckraum 395 bis 1.301 l

  • Leergewicht 1.315 kg, Zuladung 535 kg

  • Länge 4,34 m, Breite 1,80 m ohne Außenspiegel, Höhe 1,46 m

  • Reifen 225/45R17

  • Beschleunigung von 0 auf 100 in 9,2 s

  • Höchsttempo 205 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 5,5 l auf 100 km

  • CO2-Emission 125 g/km

  • Emissionsklasse Euro6

  • Effizienzklasse B
     

  • Preis 24.450 Euro

Fotos: Hyundai

(7. Juni 2017)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.