Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2017



Mazda CX-5 2017


Audi Q5 2017


Fiat 500L 2017


Ford Edge 2017
Kia Stonic 2017


SEAT Leon Cupra 2017


Jaguar F-Pace 2017


DS 5, 2017


SEAT Ibiza 2017


Dacia Lodgy 2017


Peugeot 5008 2017


Ford Fiesta 2017


G350d 2017


Hyundai i30 2017


VW Arteon 2017


Jeep Cherokee 2017


VWN Amarok 2017


VW Beetle Cabrio 2017


AUDI SQ7 2017


SEAT Ateca 2017


Lexus RX 450h 2017


Range Rover Evoque 2017



 


 

 

 

 

 

© 1998 - 2017 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Mazda CX-5 Skyactiv-G 194 mit Zylinderabschaltung

Die Spritspartechnologie „Zylinderabschaltung“ hält bei Mazda im CX-5 G194 Einzug. Wenn bei konstanter Fahrt die volle Power nicht gefordert wird, fährt das kompakte SUV-Modell mit dem 194-PS-Benzindirekteinspritzer unbe-merkt auf zwei Pötten. Die Zylinder eins und vier hat das System in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Wird wieder die volle Power benötigt, läuft der G194 wieder auf allen Vieren. Einbußen an Fahrspaß und Komfort gibt es nicht. Den CX-5 mit Frontantrieb und 165-PS-Benziner gibt es ab 24.990 Euro. Der 150-PS-Diesel für 27.090 Euro begnügt sich mit 5,0 l/100 km im EU-Messzyklus.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Die Motoreningenieure haben zusammen mit der neuen Zylinderabschaltung den Motor und das Getriebe hinsichtlich Effizienz und Laufkultur optimiert.

|||||

 

Kraftvoll ist die dominante Front gestaltet. Die Seitengrafik verkörpert Robustheit und Sportlichkeit und betont optisch einen ständigen Vorwärtsdrang.

||||{

Karosserie

Innenraum

Die hohe Sitzposition und die großen Außenspiegel erlauben einen guten Überblick. 15 Prozent mehr Steifigkeit fördert Sicherheit, Komfort und Agilität.

||||{

 

Das durchdacht gestaltete Interieur überzeugt mit Akkuratesse und Wertigkeit. Das Head-up-Display projiziert seine Anzeigen in die Windschutzscheibe.

||||{

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Viel Platz bieten Passagier- und Kofferabteil. Der mittlere Bereich der Rücksitzbank kann als Armlehne, als fünfter Platz oder als Durchreiche dienen.

|||||

 

Die automatischen Wechsel zwischen Vierzylinder- und Zweizylinderfahrt geschehen derart sanft, dass Fahrer und Passagiere sie nicht spüren.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

MZD Connect mit Smartphone-Integration bringt Internetfunktionen, Internetradio über zehn Lautsprecher sowie Kontakte per E-Mail und SMS ins Auto.

||||{

 

Mit einer neuen Kamera blicken die Sicherheitssysteme jetzt noch weiter voraus als bisher. Der City-Notbremsassistent erkennt nun auch Fußgänger.

||||{

 

Innovation

Effizienz

Eine ausgetüftelte Mechanik schaltet zwei Zylinder des Motors ab, indem der Nockenhub nicht mehr auf die Ventile dieser Zylinder übertragen wird.

|||||

 

Um bis zu 20 Prozent sinkt der Kraftstoffverbrauch bei kon-stantem Tempo von 40 km/h, etwa fünf Prozent sind es bei konstantem Tempo von 80 km/h.

||||{

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 44 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Reihenmotor-Benzindirekteinspritzer mit Zylinderabschaltung

  • Hubraum 2.488 ccm

  • Leistung 143 kW/194 PS bei 6.000 U/min

  • Drehmoment 258 Nm bei 4.000 U/min

  • Allradantrieb

  • 6-Gang-Automatik

  • Gepäckraum 506 bis 1.620 l

  • Leergewicht 1.560 kg, Zuladung 658 kg

  • Länge 4,55 m, Breite 1,84 m ohne Außenspiegel, Höhe 1,68 m

  • Reifen 225/55R19

  • Beschleunigung von null auf 100 km/h in 9,2 s

  • Höchsttempo 197 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus 7,1 l auf 100 km

  • CO2-Emission 162 g/km

  • Emissionsklasse Euro6b

  • Effizienzklasse C
     

  • Preis 37.790 Euro

Fotos: Mazda

(13. November 2017)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.