Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

 

Google

Web

autointell.de


AutoIntell-Kompakttests



2018



Subaru XV 2018


VW Polo GTI 2018


Mercedes-Benz GLC 2018


Renault Koleos 2018


Audi SQ5 2018


VW Polo TGI 2018


Subaru Forester 2018


Hyundai Grand Santa Fe 2018


Ford Fiesta Vignale 2018


Jeep Compass 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


© 1998 - 2018 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.de

AutoIntell-Kompakttest   
von Manfred Bergmann

Mercedes-Benz GLC 220 d 4Matic

Rund um den Mercedes-Benz GLC soll es Fahrerin oder Fahrer und den Passagieren an nichts fehlen. Nicht einmal an guter Luft. So lässt sich der ed-le Innenraum mit vier verschiedenen Wohlgerüchen beduften. Das kompakte SUV-Modell überzeugt mit einem effizienten, kraftvollen Dieselantrieb, einer innovativen 9-Stufen-Automatik, einem progressiven Design sowie einer Sicher-heitsausstattung auf dem Niveau höherer Klassen. Der Buchstabe „G“ der Typenbezeichnung steht für Gelände. Das bedeutet nicht, dass der GLC dem kernigen G-Modell über Stock und Stein davonklettert, ihm aber nicht am Ende der Asphaltpiste die Courage ausgehen muss.

Hier folgt der AutoIntell-Kompakttest von Manfred Bergmann:

 

 

 

Antrieb

Außendesign

Zu dem SUV-Modell passen der Geräusch gedämmte 170-PS-Diesel mit seinem starken Drehmoment sowie die 9-Stufen-Automatik ausgezeichnet.

|||||

 

Der GLC wirkt jetzt wesentlich dynamischer als der kantigere Vorgänger. Dazu tragen klare Linien, gewölbte Flächen und harmonische Proportionen bei.

||||{

Karosserie

Innenraum

Trotz deutlich größerer Außenmaße und längeren Radstands ist der GLC jetzt dank des Einsatzes von Alu 80 Kilo-gramm leichter als der Vorgänger GLK.

||||{

 

Hochwertige Materialien, Klarheit und Ergonomie der Bedienfelder sowie Ästhetik der Formgebung der Accessoires prägen das exklusive Ambiente.

|||||

 

Platzangebot

Fahrverhalten

Vorn und im Fond finden selbst sehr große Passagiere achtbar viel Platz. Auf den Frontplätzen beschränkt die markante Mittelkonsole die Beinfreiheit nicht.

|||||

 

Die Fahrdynamikregelung mit vier Modi „Eco“ bis „Sport+“ dazu „Individual“ sowie ein Offroad-Paket erlauben die Konfiguration jedes Fahrwerkcharakters.

|||||

 

Komfort

Sicherheit

Mit der neuen Office-Funktion von „me connect“ kann der Fahrer via Smartphone direkt im Fahrzeug auf wichtige Daten zugreifen, als wäre er im Büro.

|||||

 

Sensortechnologien aus C-, E- und S-Klasse vernetzt Mercedes im GLC geschickt zu einem wirksamen System, das sogar Heck-Crashs entschärfen kann.

|||||

 

Innovation

Effizienz

Kniffliges Rangieren erleichtert eine 360-Grad-Kamera. Sie zeigt dem Fahrer den GLC als Draufsicht sowie das Geschehen vor, hinter und neben dem Auto.

|||||

 

Günstige Aerodynamik, Leichtbau und optimierte Antriebskomponenten senken den Verbrauch trotz gestiegener Fahrleistung um bis zu 19 Prozent.

|||||

 

Testergebnis

 

Erreichte Punktzahl: 48 von 50.

 

Wichtige Daten

 

  • Vierzylinder-Turbodiesel

  • Hubraum 2.143 ccm

  • Leistung 125 kW/170 PS bei 3.000 U/min

  • Drehmoment 400 Nm bei 1.400 bis 2.800 U/min

  • Allradantrieb 4Matic

  • 9-Stufen-Automatik 9G-Tronic

  • Gepäckraum 550 bis 1.600 l

  • Leergewicht 1.845 kg, Zuladung 655 kg

  • Länge 4,66 m, Breite 1,89 m ohne Außenspiegel, Höhe 1,64 m

  • Reifen 235/65R17 101W

  • Beschleunigung von null auf 100 km/h in 8,3 s

  • Höchsttempo 210 km/h

  • Verbrauch im EU-Messzyklus je nach Ausstattung 5,5 bis 5,0 l auf 100 km

  • CO2-Emission 143 bis 129 g/km

  • Emissionsklasse Euro6

  • Effizienzklasse A
     

  • Preis 46.148,20 Euro
     

Fotos: Mercedes-Benz/MB

(13. März 2018)


Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.