Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
 

19. November 2008

Google

Web

autointell.de

 

 

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2008 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

Nissan Cube kommt nach Deutschland

Brühl - In dritter Generation kommt der Stadtwagen Nissan Cube ab Ende 2009 erstmals auch nach Deutschland. Schon die 2002 vorgestellte Zweitauflage des durch sein fast quadratisches Format verblüffenden Kleinwagens eroberte die Herzen der Kunden im Sturm – jedoch ausschließlich als Rechtslenker in Japan. Durch Beiträge im Internet, in Modezeitschriften oder Automobilmagazinen wuchs aber auch die weltweite Fangemeinde immer mehr an. Die Folge: Mehr als zehn Jahre nach dem Debüt des Ur-Cube gibt Nissan mit dem Premierenauftritt auf der Los Angeles Auto Show nun den Startschuss für eine weltweite Karriere, die neben Nordamerika auch Europa umfasst.

 

Der Cube III verfolgt wie seine Vorgänger einen für Automobile völlig neuen Designansatz. Nicht nur die vielen asymmetrischen Elemente wahren bewusst Distanz zum traditionellen Automobildesign. „Die Kombination aus unverwechselbarem Design, Geräumigkeit und freundlicher Ausstrahlung wird dem Cube eine einzigartige Position im Markt sichern“, sagt Simon Thomas, Senior Vice President Verkauf und Marketing bei Nissan Europa. „Menschen aller Altersklassen werden sich in ihn verlieben, selbst wenn sie sich normalerweise nicht für Autos interessieren.“

Den universellen Charme des Cube begründet entscheidend das verblüffend geräumige Interieur. Es eröffnet loungeartigen Komfort für bis zu fünf Personen. Die Sitzlandschaft ist hoch variabel gestaltet – um die Kommunikation unter den Insassen zu erleichtern.

Fahrer und Beifahrer nehmen im neuen Nissan Cube auf zwei komfortablen Einzelsitzen Platz; im Heck wartet eine verschieb- und umlegbare Bank im Stil eines Lounge Sofas. Die Rückbank ist in drei verschiedenen Positionen fixierbar und – wie im Kino – etwas höher eingebaut als die Vordersitze. So genießen die Fondinsassen ein Plus an Komfort und eine bessere Rundumsicht. „Das Interieur des neuen Cube lässt Raum für Phantasien und Individualisierung“, betont Loing. „Doch erfüllt es auch sehr praxisnahe Anforderungen.“

Der neue Cube basiert auf der nächsten Generation der Nissan B-Plattform. Für den europäischen Markt wird Nissan den Fronttriebler sowohl mit einem 1.6-Liter-Benzinmotor als auch mit dem 1.5 dCi Triebwerk ausstatten. Weitere Informationen folgen zeitnah zur Markteinführung.

Wenn die europäische Markteinführung Ende 2009 beginnt, wird der neue Cube hiesigen Autokunden etwas Einmaliges und nicht Austauschbares bescheren – ein Auto, das die Persönlichkeit seines Besitzers erweitert.

Photos: Nissan

(19.11.2008)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.