.

Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
.

Google

Web

autointell.de

14. September 2005

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2005 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

.

.
Opel-Studie Antara GTC: Sportliche Neuinterpretation des Themas SUV


Photos: GM/Opel

Alain Visser (rechts), Executive Director für Europäisches Marketing, GME-Design-Chef Bryan Nesbitt und die Konzept-Studie Opel Antara GTC

Rüsselsheim/Frankfurt - Außergewöhnlich wie das Auto selbst auch die feierliche Premiere zur IAA: In Anwesenheit des Top-Managements von General Motors, darunter GM-Chef Rick Wagoner und Vice Chairman Bob Lutz, enthüllten bereits am Montag Abend im Bockenheimer Depot Alain Visser, Executive Director für Europäisches Marketing, und GME-Design-Chef Bryan Nesbitt die Studie Antara GTC (Gran Turismo Crossover). Der Anspruch dabei: mit diesem allradgetriebenen Opel-Konzeptfahrzeug zu zeigen, wie dynamisch und athletisch ein SUV (Sport Utility Vehicle) heute aussehen kann. Noch in der Nacht erfolgte der Transport zum Messegelände und damit zur Weltpremiere auf dem Opel-Stand in Halle 8. Mit dem charakterstarken Dreitürer Antara GTC präsentiert die Marke dort dem Publikum eine ausgeprägt sportliche Neuinterpretation des Themas SUV und ihrer dynamischen Formensprache in diesem besonderen Fahrzeugformat.

Die Front des Viersitzers (Länge/Breite/Höhe: 4.530/1.970/1.640 Millimeter) akzentuiert mit den weit in die Kotflügel gezogenen, markanten Scheinwerfern mit LED-Technologie und der markentypischen Bügelfalte in der Motorhaube die neue Opel-Designlinie. Im Profil fallen die rahmenlosen, voll versenkbaren Seitenscheiben auf, die zur coupéartigen Silhouette beitragen. Mit einer Reihe optischer und technischer Details sowie seinem Opel-typisch flexiblen Innenraum wird die Studie gleichzeitig aber auch hohen praktischen An-sprüchen gerecht. So ist die Heckklappe zentral an einem Pantograph-Scharnier angelenkt. Dank dieser innovativen Konstruktion schwenkt sie beim Öffnen direkt nach oben sowie nach vorn. Damit zwingt sie nicht dazu, zunächst einen Schritt zurückzutreten und erleichtert so das Beladen. Die beiden hinteren Einzelsitze können vom Heck des Fahrzeugs aus komplett versenkt werden. Dadurch entsteht eine völlig ebene Ladefläche. Die Frontsitze sind auf Mono-Schienen verankert und wirken so wie im Innenraum schwebend angeordnet. Mit Hilfe eines EasyEntry-Systems gleiten sie auf Knopfdruck ganz nach vorn zur Instrumententafel, um den Einstieg in den Fond zu erleichtern.

Unter der Haube des Antara GTC steckt eine 212 PS starke TWINTURBO-Version des 1.9 CDTI-Vierzylinder-Motors. Das quer eingebaute Konzept-Triebwerk stemmt 400 Nm bereits ab 1.400 min-1 auf die Kurbelwelle und ist wie alle 1.9 CDTI in Opel-Modellen mit einem wartungsfreien Diesel-Partikel-Filter (DPF) ausgerüstet. In Kombination mit dem Sechsgang-Automatikgetriebe ergeben sich ausgezeichnete Fahrleistungen: Per Computer-Simulation ermittelt wurden über 210 km/h Spitze und eine Beschleunigungszeit von 0 auf 100 km/h in rund acht Sekunden.

Open-Air-Feeling, OPC-Power, Erdgas-Zafira, Vectra- und Signum-Neuauflagen

Neben der Studie Antara GTC präsentiert Opel dem IAA-Publikum noch vier weitere Weltpremieren: Besonders großes Interesse auf dem Stand in Halle 8 erwartet Opel für das dynamisch gezeichnete Cabrio-Coupé Astra TwinTop. Eine Besonderheit des vollwertigen Viersitzers, der im Frühjahr 2006 an den Start geht, ist sein dreiteiliges elektrohydraulisches Stahl-Klappdach, das dank seiner innovativen Verdeck-Kinematik wenig Platz beansprucht und so viel Raum für Passagiere und Gepäck ermöglicht.

Erstmals der Öffentlichkeit gezeigt werden auch die ab November verfügbaren OPC-Varianten des fünftürigen Vectra und des Vectra Caravan mit einem 255 PS starken 2,8-Liter-V6-Turbobenzinmotor. Ihr besonderer technischer Leckerbissen ist die neueste Gen-eration des elektronisch vernetzten Fahrwerks mit adaptiver Dämpferregelung IDSPlus2 (In-teractive Driving System).

Ebenfalls im Rampenlicht auf dem Opel-Stand in Frankfurt stehen die optisch markanten und technisch weiterentwickelten Neuauflagen von Vectra und Signum sowie als weiterer Debütant der neue Zafira 1.6 CNG mit dem besonders wirtschaftlichen und Umwelt scho-nenden Erdgasantrieb.

(13. September 2005)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.