.

Home News Auto Reports Auto Shows Reisen & Golf Kontakt
.

Google

Web

autointell.de

14. September 2005

 

 

 

 

 

 

© 1998 - 2005 Impressum &
Nutzungshinweise

Automotive Intelligence,
www.autointell.de
All Rights Reserved.
For questions please contact
editor@autointell.net

.

.
Toyota und Lexus präsentieren neue Modelle mit Hybridantrieb

Konzernspitze erwartet ab 2010 eine Million Fahrzeuge pro Jahr

Lexus GS 450h

Frankfurt - Alle wollen den Hybridantrieb, doch nur Toyota und Lexus haben ihn längst im Programm und bauen ihren Vorsprung weiter aus: Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main stellt der zweitgrößte Automobilhersteller der Welt neben dem Hybrid-Pionier Toyota Prius zwei neue Oberklasse-Fahrzeuge mit kombiniertem Benzin-/Elektroantrieb vor: die Lexus-Modelle RX 400h und GS 450h. Der RX 400h, ein luxuriöses Mehrzweckfahrzeug (kurz: SUV) mit elektronisch geregeltem Allradantrieb und einer Systemgesamtleistung von 200 kW / 272 PS, wird seit Juni in Deutschland angeboten und ist bereits bis Jahresende ausverkauft. Die sportliche Oberklasse-Limousine GS 450 h mit über 340 PS und Hinterradantrieb folgt im Laufe des Jahres 2006.

Yaris

Beide Fahrzeuge demonstrieren eindrucksvoll, welches Potenzial der von Toyota zur Serienreife entwickelte Hybridantrieb in sich birgt. So beschleunigt der knapp zwei Tonnen schwere RX 400h in nur 7,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, verbraucht aber gemäß EU-Norm lediglich 8,1 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 192 g/km entspricht. Damit unterbietet der Hybrid-Lexus nicht nur sämtliche Wettbewerbsmodelle mit Benzinmotor, sondern auch alle Diesel-getriebenen Konkurrenten.

Für den Lexus GS 450h wurde der Hybridantrieb auf noch bessere Fahrleistungswerte ausgelegt. Ausgerüstet mit einem 3,5-Liter-V6-Benzinmotor und einem Elektromotor legt der GS 450h die Spurtkraft von veritablen Sportwagen an den Tag und erreicht aus dem Stand nach weniger als 6 Sekunden die 100-km/h-Marke. Der Verbrauch wird dennoch auf dem Niveau eines Vierzylinder-Mittelklassewagens liegen.

Gleichzeitig glänzen beide Lexus-Modelle wie auch der Toyota Prius mit den besten Abgaswerten, die heute bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor realisierbar sind. Prinzipbedingt entstehen beim Hybridantrieb, wie Toyota und Lexus ihn verwenden, keine Russpartikelemissionen, und auch der Ausstoß von umweltschädlichen Stickoxiden liegt weit unterhalb sämtlicher Grenzwerte, die in den USA, Japan und Europa in den nächsten Jahren in Kraft treten werden.

Toyota und Lexus planen, in den kommenden Jahren ihr Angebot von Hybridfahrzeugen in Nordamerika und Europa kontinuierlich auszubauen. So wird ab 2006 auch die meistverkaufte Limousine Amerikas, der Toyota Camry, mit Hybridantrieb auf den Markt kommen. Bis zum Jahr 2010 erwartet Fujio Cho, Vice Chairman Toyota Motor Corporation (TMC), einen Anstieg der weltweiten TMC-Jahresproduktion von Hybrid-Modellen auf eine Million Einheiten.

Auf der IAA präsentiert Toyota den neuen Yaris und den neuen RAV4 in neuem Gewand

Köln/Frankfurt - Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt stellt Toyota zwei wichtige Volumenmodelle in neuer Form vor: den kompakten Yaris und den Freizeit-Geländewagen RAV4.


Photos: Toyota/Lexus

RAV4

Der neue, 3,75 Meter kurze Toyota Yaris verfügt serienmäßig über das Sicherheitsniveau, das Raumangebot und den Ausstattungskomfort höherer Fahrzeugklassen. Alle Varianten mit Ausnahme des Basismodells verfügen serienmäßig über Front- und Seitenairbags sowie seitliche Kopfairbags und, als Novum in dieser Klasse, über einen Knieairbag, der die Beine bei einem Frontalaufprall vor verletznugen durch die Lenksäule schützt. Außerdem hat jeder Yaris ab der Version 1.0 Luna serienmäßig die elektronische Fahrdynamikregelung VSC und die Antriebsschlupfregelung TRC an Bord.

Für herausragende Flexibilität im Innenraum sorgt das Sitzkonzept: Die Rücksitze lassen sich nach Art des Kompaktvans Corolla Verso umklappen und komplett im Fahrzeugboden versenken, sodass eine große, ebene Ladefläche entsteht. Der Yaris rollt im Januar 2006 als Drei- und Fünftürer zu den Toyota-Händlern. Zwei sparsame Benzinmotoren und ein ebenso laufruhiger wie kräftiger Turbodiesel stehen dann zur Wahl.

Ab März 2006 wird auch der neue Toyota RAV4 verkauft, der in Frankfurt seine Weltpremiere feiert. Der ausschließlich als Fünftürer angebotene Freizeit-Geländewagen setzt speziell im Umweltbereich neue Maßstäbe für Geländewagen mit Dieselmotor. Die Topversion 2.2 D-CAT "Executive" verfügt über einen 130 kW (177 PS) starken Vierzylindermotor und mit dem von Toyota entwickelten D-CAT System über die beste Abgasreinigung, die sich bei Dieselmotoren derzeit realisieren lässt. D-CAT (Diesel Clean Advanced Technology) reduziert ohne zusätzlichen Wartungsaufwand gleichzeitig die Russpartikelemissionen und den Ausstoß schädlicher Stickoxide auf ein Minimum.

(13. Sept. 2005)


.
Home
   News   Auto Reports   Auto Shows   Reisen & Golf   Kontakt
.